Was ist eine Punze bei Silber?

  • Fachausdruck für den Stempelabdruck auf Gegenständen aus Edelmetall, z. B. Silberstempel!


    Silberstempel (Silbermarken, Silberpunzen) sind die mit Hammer und Punze eingeschlagenen Abdrücke auf Geräten und Schaustücken aus Silber, die Herkunft und Feingehalt des betreffenden Objektes kennzeichnen. Dabei sind zu unterscheiden:

    • Das individuelle Zeichen des Herstellers (Marke des Meisters, der Werkstatt oder Fabrik, Meisterzeichen, MZ),
    • Die eigentlich von einem städtischen Kontrollorgan, aber oft auch vom Hersteller selbst angebrachte Stadtmarke (Beschauzeichen, BZ),
    • Der Feingehaltsstempel, der den reinen Silberanteil wertmäßig kennzeichnet,
    • Der Jahresbuchstabe, der mancherorts das Herstellungsjahr in codierter Form angibt,
    • Daneben verschiedene andere Kontroll- und Steuerstempel,
    • Sowie Auftrags- und Modellnummern.

    Die überwiegende Zahl deutscher Silberarbeiten des Kunsthandwerks vor 1888 ist nur mit Stadt- und Meistermarken bezeichnet.

    Die Stempelung ermöglicht heute, einen großen Teil der historischen Silberobjekte lokal unnd zeitlich einzuordnen.

    Für eine Reihe von Ländern, Kunstlandschaften und Städten sind dazu Markenverzeichnisse veröffentlicht worden.

  • Tia

    Hat das Thema geschlossen